TGG
Tennis > 
Archiv > 
2015


Freitag, 16.11.2018 08:58

Neue Yoga Trainingszeiten ab Januar 2019

Aufgrund großer Nachfrage, gibt es ab Januar 2019 eine Hatha-Yoga-Vormittagsstunde.

Natürlich mit...

Donnerstag, 18.10.2018 16:33

Rückzug der II. Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb

Liebe Sportskameraden der Fußballabteilung,

die Abteilungsleitung der TG Gönningen hat es leider...

Montag, 08.10.2018 13:21

Kinderturnstunden haben noch freie Plätze

 

Die Kindergarten-Vorschul-Turngruppe am Dienstag braucht dringend Verstärkung, damit sie...

Donnerstag, 02.08.2018 14:19

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre)

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre) mit neuem Übungsleiter jetzt immer Dienstags in der...

Sonntag, 11.03.2018 18:13

TT: Wie stehen unsere Mannschaften?

1.Mannschaft Kreisliga A1:

Die ERSTE hat noch vier Spiele vor dem Schläger. Die Ausgangssituation...

Traditionelle Adventswanderung 2015

Zum 9. Mal schon trifft sich die Wandersektion unseres Tennisvereins auf Schusters Rappen am 1. Advent. Der Jahreszeit entsprechend : Himmel grau, kühle Temperaturen, stürmischer Wind, leichter Nieselregen - gute Laune trotzdem unter den ca. 15 Ausflüglern.
Von Unterhausen kommend, ging es zuerst entlang dem Reißenbachtal  
hoch zum Sättele  und weiter zum Wackerstein. Immer wieder Erstaunen über die grandiose Aussicht bei orkanartigen Windverhältnissen am Felsenrand.
Nach teils spektakulärer Felsendurchwanderung auf schneeglattem Grund Querung der Albhochwiese der “Won“ bis zur Nebelhöhle. Mystische Stimmung : In Milchglasoptik im Schnee kahl aufragende Hainbuchen und Eschen. Darüber der grauweiße Himmel.
Kurze Einkehr beim Maultaschenwirt. Weiter ging es dem Albtrauf folgend über den Kalkofen zum Gießstein. Dann steiler Abstieg in der Dämmerung nach Unterhausen mit finaler Einkehr in der warmen Schwanenstube.

Nächstes Jahr wieder zum Jubiläum (10).

Die fröhliche Truppe

1. Mannschaft Herren 60 vorzeitig Meister in der Bezirksliga!

Die 1. Herrenmannschaft der Altersklasse 60+ konnte sich bereits am 4.7.2015, dem vorletzten Spieltag in der Bezirksliga, die Meisterschaft und den Wiederaufsteig in die Bezirksoberliga sichern. Einzelheiten: Spielbericht vom 4.7.2015!
Nach der unglücklich verlaufenen Saison 2014 mit Abstieg in die Bezirksliga ließ das Team um Mannschaftsführer Reinhold Bantle in diesem Jahr nie Zweifel am unbedingten Siegeswillen aufkommen und beendete die Saison ohne Punktverlust. Obwohl schon alles entschieden war wurde auch beim letzten Spiel um jeden Punkt gekämpft und zum Abschluss noch ein 9:0 erreicht. Spielbericht vom 11.7.2015!
Hier die Siegermannschaft, wobei außer den Stammspielern noch Rüdiger Schanz mit 2 Punkten beim wichtigen 6:3 gegen den Tabellenzweiten und Wilfried Jakubietz beim abschließenden 9:0 zum Erfolg beitrugen:

Hintere Reihe, von links: Jochen Gorissen, Mannschaftsführer Reinhold Bantle, Bruno Fischer, Rolf Bohley, vordere Reihe von links: Hannes Miehle, Rainer Winter

2. Mannschaft Herren 60 ebenfalls Meister

Die 2. Herrenmannschaft der Altersklasse 60+ hat in der Bezirksstaffel (4er-Mannschaften) die Runde ebenfalls ohne Punktverlust beendet und steht damit als Meister und Aufsteiger in die Staffelliga fest! Hier das erfolgreiche Team:

hintere Reihe von links: Roland Vetter (MF), Bruno Haubensak, Wolfgang Ziegler, Klaus Schlotterbeck, Rüdiger Schanz, v. Reihe: Hans Schwarz, Wilfried Jakubietz, Claus Mattes
Neujahrsempfang der TG Gönningen und Ehrung vieler Mitglieder der Abteilung Tennis für 25-jährige treue TG-Mitgliedschaft
Ehrung für 25-jährige TG-Mitgliedschaft

Beim "Neujahrsempfang" der TG Gönningen am Samstag, 17. Januar 2015 durfte der Vorstand der TG Gönningen auch viele Mitglieder aus unserer Tennisabteilung für 25-jährige Mitgliedschaft und  treuer Zugehörigkeit zur TG Gönningen e.V., auszeichnen:
darunter der Mitbegründer der Tennisabteilung und langjährige Abteilungsleiter Dieter May , der langjährige Finanzreferent der Abteilung  Achim Markert  sowie unsere Mitglieder Bruno Haubensak, Karin Hoch, Doris Wagner, Hartmut Fetzer, Elke und Hans-Joachim Mäder, Ursula Nübel, Hans Schwarz,  Wilfried Schäfer, Klaus Schlotterbeck und Wolfgang Schwab.
Ein Rückblick in die TG-Zeit vor über 25 Jahren:
Nachdem für die TG Gönningen bis Ende der 80er Jahre "Vereinstennis" kein Thema war und obwohl bereits in den 70er Jahren einige vergleichbare Gemeinden in der Region mit ihren Vereinen eine Tennisabteilung/einen Tennisverein realisiert hatten, wollte gerade Dieter May  für Gönningen etwas Vergleichbares  schaffen. Als Mitglied eines Tennisvereins hatte er genügend Erfahrung mit Tennisplätzen, dem Spielbetrieb und vielem mehr.
Ein Anruf von Dieter May bei Rüdiger Mauser mit Vermittlung zur Fußball- AH der TG, um das Interesse der Gönninger am Tennissport zu ermitteln, brachte im Herbst 1988 im TG-Sportheim "den Ball ins Rollen".
Das Ergebnis war die Gründung einer  "Interessengemeinschaft Tennis" und die Einladung von Dieter May zur Informationsveranstaltung am 18.11.88 in das Sportheim.
Das Sportheim war voll und das Bürger/TG-Mitglieder-Interesse groß. Selbst unser ehemaliger Bürgermeister Digel war dabei und informierte sich.
In einer weiteren Veranstaltung im Sportheim (die Liste der Tennisbegeisterten war inzwischen auf  über 200 angestiegen) gab unser 1. Vorsitzender,  Melchior Huber, bekannt, dass der in Gönningen geplante Tennissport mit Gründung der Tennisabteilung unter dem Dach der TG Gönningen e.V. und dem Segen der Stadt Reutlingen (Grundstücksgeber) ins Leben gerufen wird.
Dieter May wurde beobachtendes Mitglied im TG- Vorstand und ab 1990 der erste Abteilungsleiter der Tennisabteilung.
Bis zum ersten Ballwechsel auf der zukünftigen Tennisanlage war es noch ein langer Weg.
Um "am Ball zu bleiben" wurde von Dieter May ab 1988, immer samstags, ein Hallentennis organisiert. Es findet noch heute als "Family-Tennis"  in Sonnenbühl mit mehr als 25 Teilnehmern jeden Winter statt.
Für die Erstellung der jetzigen Tennisanlage war eine Ausschreibung für den Bau der Plätze und viele Besprechungen mit den Bauunternehmungen notwendig. Eine günstige Finanzierung war zu suchen; Sicherheiten mussten gestellt werden. Die Tennisabteilung brauchte eine Satzung und eine Beitrags- Spiel- und Platzordnung. Die Abteilung finanzierte die Plätze durch ihre 240 Mitglieder größten Teils selbst.
Der Bau der Außenanlagen und der  Hütte erfolgte überwiegend durch das Engagement der Abteilungsmitglieder.
Auch durch die Gründung der neuen Tennis-Abteilung mit neuen TG-Mitgliedern gelang der TG Gönningen  damals der Sprung auf einen Mitgliederstamm von mehr als 1000 Mitgliedern.
Der Vorstand der TG Gönningen e.V.