TGG
Tennis > 
Archiv > 
2016 > 
Herren 65


Donnerstag, 18.10.2018 16:33

Rückzug der II. Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb

Liebe Sportskameraden der Fußballabteilung,

die Abteilungsleitung der TG Gönningen hat es leider...

Montag, 08.10.2018 13:21

Kinderturnstunden haben noch freie Plätze

 

Die Kindergarten-Vorschul-Turngruppe am Dienstag braucht dringend Verstärkung, damit sie...

Donnerstag, 02.08.2018 14:19

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre)

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre) mit neuem Übungsleiter jetzt immer Dienstags in der...

Sonntag, 11.03.2018 18:13

TT: Wie stehen unsere Mannschaften?

1.Mannschaft Kreisliga A1:

Die ERSTE hat noch vier Spiele vor dem Schläger. Die Ausgangssituation...

Sonntag, 11.03.2018 17:53

TT-News

Ausgabe KW10/2018: Erfahren Sie Interessantes und Aktuelles aus der Tischtennisabteilung. Gerüchte,...

Unsere Herren 65 (Meisterfoto aus dem Vorjahr)


hintere Reihe von links: Roland Vetter (MF), Bruno Haubensak, Wolfgang Ziegler, Klaus Schlotterbeck, Rüdiger Schanz, v. Reihe: Hans Schwarz, Wilfried Jakubietz, Claus Mattes

Termine und Spielberichte - Link zu den Ergebnissen

Und hier sollen kurze Spielberichte erscheinen.

01.06.2016, 11:00: Auswärts gegen TV Reutlingen 1

Erstes Spiel, erster Sieg!

Unsere erstmals neu gebildete Mannschaft Herren 65 war zum 1. Saisonspiel in der Staffelliga zu Gast beim TV Reutlingen. Gleich das erste Match von unserer Nummer 1, Rüdiger Schanz, war richtungsweisend für unseren Erfolg. Er besiegte die Nr 1 des Gegners mit 6:3 und 6:3, welcher in der Leistungsklasse vier Zähler höher eingestuft ist.
Unser an Nr. 2 gesetzter Spieler, Klaus Schlotterbeck, musste sein Match mit 1:6 und 0:6 an seinen sehr stark spielenden Gegner abgeben. Roland Vetter, unsere Nr. 3, gewann sein Spiel mit 6:3 und 6:4 und unsere Nr. 4, Wilfried Jakubietz, mit 6:3 und 6:3. So stand es nach den Einzeln überraschend 3:1 für uns.
Wir wussten nun, dass es für einen Gesamtsieg reichen würde, in den beiden folgenden Doppel einen Satz zu gewinnen. Dies gelang gleich mit unserem „Einser-Doppel“ mit Rüdiger Schanz und Klaus Schlotterbeck, in einem ersten packenden Satz!! Dabei hat Klaus Schlotterbeck im Doppel seine spielerische Stärke wieder gefunden. Sein Gegner bemerkte anschließend anerkennend, er wundert sich, dass er gegen ihn im Einzel so hoch gewonnen hat. Leider gingen der zweite Satz und der Match-Tiebreak, trotz starker Gegenwehr, verloren.
Das „Zweier-Doppel“ mit Roland Vetter und Wilfried Jakubietz verlor 5:7 und 2:6. Der Gesamtsieg war aber nicht mehr gefährdet.

15.06.2016, 11:00: Auswärts gegen TC RW Trochtelfingen 1

Bei unserem zweiten Auswärtsspiel kam unser treuer Ersatzspieler, Günter Riekert, zum Einsatz, da unser Stammspieler Roland Vetter, an Nr. 3 gesetzt, an diesem Tag nur als Zuschauer fungieren konnte. Es verloren Klaus Schlotterbeck (2), Wilfried Jakubietz (3) und Günter Riekert (4) trotz heftiger Gegenwehr ihre Spiele.
Für Spannung pur sorgte unser an Nr. 1 spielender Rüdiger Schanz. Er setzte sich im ersten Satz mit 7:5 durch. Sein Gegner ist 5 Leistungsklassen höher eingestuft als er! Der zweite  Satz endete zunächst 6:6 und es musste ein T-Break gespielt werden. Rüdiger Schanz verlor leider diesen T-Break, trotz eines Matchballes. Es stand nun 6:7 und der anschließende Match-T-Break musste die Entscheidung bringen. Auch in diesem T-Break behielt sein Gegner die Oberhand und Rüdiger Schanz musste nach zweieinhalb Stunden in einem hochklassischen Spiel den vorher schon greifbaren Sieg abgeben.
Damit war die Partie für Trochtelfingen bereits im Vorfeld entschieden. Die beiden anschließenden Doppel wurden ebenfalls für uns verloren und so endete die Partie 6:0 für Trochtelfingen.

29.06.2016, 11:00: Heimspiel gegen TA TVN Neuhausen/Erms 1

Bei unserem ersten Heimspiel kam unser mehr als treuer Ersatzspieler Günter Riekert wieder zum Einsatz. Roland Vetter, an Nr. 3 gesetzt, konnte urlaubsbedingt nicht spielen. In fast schon gewohnter Weise hat Rüdiger Schanz seinem Gegner keine Chance gelassen. Er gewann mit 6:1 und 6:0. Klaus Schlotterbeck verlor den ersten Satz mit 6:3 und konnte aber nach einer kämpferischen Leistung den zweiten Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Leider musste er sich dann im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben. Wilfried Jakubietz entschied den ersten Satz für sich mit 6:1. Nach einer kurzen Schwächephase im zweiten Satz, Rückstand 4:2, konnte er aber nochmals alle Kräfte mobilisieren und gewann mit 6:4. Günter Riekert hatte einen starken Gegner und musste sein Einzel mit 6:4 und 6:0 abgeben. Das bewährte und starke Doppel mit Rüdiger Schanz und Hans Schwarz ließ dem Gegner keine Chance. Sie gewannen mit 6:3 und 6:0. Das immer wieder strauchelnde Doppel mit Klaus Schlotterbeck und Wilfried Jakubietz musste sich mit 6:1 und 6:4 geschlagen geben. Durch den einen Satzgewinn von Klaus Schlotterbeck war der Gesamtsieg geschafft. Nach unseren beiden Siegen haben wir den Klassenerhalt bereits geschafft.

06.07.2016, 11:00: Heimspiel gegen TA TSV Plattenhardt 1

Vier Spiele – drei Siege!
Diesmal war die Mannschaft des Tennisvereines Plattenhardt zu Gast in Gönningen.
Wider Erwarten gewannen wir mit 4:2. Maßgeblich beteiligt war wiederum unser an Nummer 1 spielender Rüdiger Schanz mit einem 6:1, 6:2 Sieg gegen einen um 4 LK-Stufen besseren Gegner. Klaus Schlotterbeck (2), verlor sein Spiel mit 0:6 und 4:6. Roland Vetter (3) gewann mit 6:1 und 6:4. Spannend gestaltete sich das Match mit unserer Nr. 4, Wilfried Jakubietz. Er musste im ersten Satz in den T-Break. Lag hierbei zu Beginn zurück, gab aber nicht auf und gewann schließlich den T-Break. Somit war der erste Satz mit 7:6 für ihn verbucht. Der zweite Satz ging glatt mit 6:2 an ihn und es stand nach den Einzeln 3:1 für uns.
Perfekt machte den Gesamtsieg unser Einser-Doppel mit Rüdiger Schanz und Hans Schwarz. Sie gewannen souverän mit 6:4 und 6:2. Das Zweier-Doppel musste abgegeben werden, da sich Wilfried Jakubietz während des Spieles verletzte. Somit endete die Gesamtpartie 4:2 für uns.
Spannend wird es nun am letzten Spieltag, wo wir in Rommelsbach zu Gast sein werden. Rommelsbach ist mit uns punktgleich, liegt aber in der Tabelle dank eines besseren Matchverhältnisses an erster Stelle.
Der Sieger dieser Begegnung darf sich dann als Meister in der Staffelliga feiern lassen.

20.07.2016, 11:00: Auswärts gegen TA SV Rommelsbach 1

Minimalziel erreicht: Klassenerhalt in der Staffelliga Herren 65

Mit einer 2:4 Niederlage in Rommelsbach ist der Traum von der Meisterschaft geplatzt. Dass wir so weit überhaupt kommen würden, hätte niemand gedacht, da der angestrebte  Klassenerhalt schon im Vorfeld angezweifelt wurde. Nun zum Spiel: Unsere Nummer 1, Rüdiger Schanz, lieferte sich gleich ein spannendes Match. Sein Gegner, 4 LK-Stufen höher, gewann den ersten Satz mit 6:4. Rüdiger aber wendete das Blatt und siegte im zweiten Satz souverän mit 6:0. Nun musste der Matchtiebreak entscheiden, den Rüdiger denkbar knapp mit 10:8 gewann und somit das Match für sich entschied. Klaus Schlotterbeck (2), lieferte sich ein ähnlich packendes Match. Der erste Satz musste beim Spielstand 6:6 im Tiebreak entschieden werden. Klaus legte gleich einen Vorsprung von 4:1 vor, verlor aber dennoch diesen Tiebreak. Somit Ergebnis erster Satz für seinen Gegner 7:6. Den zweiten Satz gewann dann Klaus in einem beherzten Spiel sicher mit 6:2. Leider verlor er dann im entscheidenden Matchtiebreak, trotz eines Matchballes für ihn, undankbar mit 9:11. Unsere Nr. 3, Roland Vetter, sowie unsere Nr. 4 Bruno Haubensak, verloren ihre Spiele klar mit 0:6; 0:6 bzw. 0:6 und 1:6. Somit war die Begegnung schon nach den Einzeln  weitestgehend entschieden, da Rommelsbach, auch bei einem noch theoretischen 3:3 bei gleich viel Gewinnsätzen einen deutlichen Vorsprung bei den Games hatte. Die noch zu spielenden Doppel hatten also, neben dem sportlichen Aspekt, nur noch rein statistischen Wert. Unser Einserdoppel mit Rüdiger Schanz und Klaus Schlotterbeck gewann den ersten Satz klar mit 6:1. Im zweiten Satz musste beim Stand von 0:1 der Gegner verletzungsbedingt aufgeben. So ging dieses Doppel an uns. Das Zweierdoppel, Roland Vetter und Bruno Haubensak, war ohne Chance und verlor 6:0 und 6:0. Unsere beiden Stammspieler, Wilfried Jakubietz und Hans Schwarz konnten an diesem Tag leider nicht spielen, da beide verletzt waren.