TGG
Tennis > 
Archiv > 
2017 > 
Herren 50


Freitag, 16.11.2018 08:58

Neue Yoga Trainingszeiten ab Januar 2019

Aufgrund großer Nachfrage, gibt es ab Januar 2019 eine Hatha-Yoga-Vormittagsstunde.

Natürlich mit...

Donnerstag, 18.10.2018 16:33

Rückzug der II. Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb

Liebe Sportskameraden der Fußballabteilung,

die Abteilungsleitung der TG Gönningen hat es leider...

Montag, 08.10.2018 13:21

Kinderturnstunden haben noch freie Plätze

 

Die Kindergarten-Vorschul-Turngruppe am Dienstag braucht dringend Verstärkung, damit sie...

Donnerstag, 02.08.2018 14:19

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre)

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre) mit neuem Übungsleiter jetzt immer Dienstags in der...

Sonntag, 11.03.2018 18:13

TT: Wie stehen unsere Mannschaften?

1.Mannschaft Kreisliga A1:

Die ERSTE hat noch vier Spiele vor dem Schläger. Die Ausgangssituation...

Unsere Herren 50
hintere Reihe v.l: Michael Freitag, Peter Mädele, vordere Reihe v.l.: Joachim Mäder, Jürgen Weber, Rolf Bohley, Reiner Schädler
Termine und Spielberichte
20.05.2017, 14 Uhr: Auswärts gegen TC Grötzingen 1

Zum ersten Spiel der Saison waren die Herren 50 beim TC Grötzingen zu Gast. Gönningen trat mit Rolf Bohley (1), Rainer Winter (2, Ersatz für Joachim Mäder), Jürgen Weber (3), Michael Freitag (4), Reiner Schädler (5) und Peter Nädele (6) an. Zunächst spielten wie üblich Rainer, Michael und Peter. Trotz einer unglaublichen Laufleistung musste sich Rainer in 2 Sätzen geschlagen geben. Michael gewann gegen einen guten Gegner klar in 2 Sätzen. Nach schlechtem Start – 0:6 im ersten Satz – kam Peter allmählich besser ins Spiel und gewann den 2. Satz 6:3. Im Matchtiebreak reichte es aber doch nicht. Im zweiten Durchgang spielten Rolf, Jürgen und Reiner. Rolf spielte unsicher. Er konnte nur im ersten Satz gegen einen unauffällig, aber mit viel Übersicht agierenden Gegner mithalten und verlor in 2 Sätzen. Jürgen, der durch eine Verletzung gehandikapt war, gewann in einem sehr guten, temporeichen Spiel den ersten Satz. Den 2. Satz gab er dann fast kampflos ab und hoffte auf den Matchtiebreak, musste sich aber doch mit 10:7 geschlagen geben. Auch bei Reiner kam es in einer nicht enden wollenden „Nervenschlacht“ zum Matchtiebreak, den er letztlich mit 12:10 für sich entschied.
Somit stand es 2:4, und nur ein Gewinn aller 3 Doppel hätte noch den Sieg bringen können. Nach einiger Überlegung wurde die Aufstellung Rolf/Jürgen (D1), Rainer/Peter (D2) und Michael/Reiner (D3) beschlossen. D2 und D3 errangen nach teilweise sehr hartem Kampf 2 Siege, während D1 durch die Verletzung von Jürgen und das unsichere Spiel von Rolf nur phasenweise mithalten konnte und klar in 2 Sätzen verlor. Endstand: 4:5

24.06.2017, 14 Uhr: Heimspiel gegen TA VfL Kirchheim/Teck 1

Zum ersten Heimspiel der Saison traten die Herren 50 gegen TA VFL Kirchheim/Teck 1 mit Rainer Winter (1, Ersatz für Rolf Bohley), Joachim Mäder (2), Jürgen Weber (3), Michael Freitag (4), Reiner Schädler (5) und Peter Nädele (6) an. Da zunächst nur 2 Plätze zur Verfügung standen, begannen Joachim und Michael. Während Michael relativ klar und zügig mit 6:3, 6:3 gewann, verlor Joachim in einem Marathonmatch über 2 Stunden mit gleichem Ergebnis. Mittlerweile konnte auf 4 Plätzen weitergespielt werden, sodass die restlichen 4 Einzel parallel liefen.
Rainer verlor zwar nach schlechtem Start den ersten Satz, konnte dann aber den Spieß umdrehen und gewann schließlich im Matchtiebreak. Bei Reiner lief es leider umgekehrt. Nach klarem Sieg im ersten und hoher Führung im 2. Satz kam ein plötzlicher Einbruch. So gingen der 2 Satz und der Matchtiebreak und damit ein schon sicher geglaubter 3. Punkt verloren. Peter kam erst im 2. Satz richtig ins Spiel, musste sich aber trotzdem 2:0 geschlagen geben.
Jürgen gewann mit solidem Spiel den ersten Satz. Im zweiten Satz stand es 4:5 und es gab immer noch Hoffnung auf einen Sieg. Da stürzte Jürgen in vollem Lauf und konnte nicht mehr weiterspielen. Damit war auch diese Punktechance vorbei. Zum Glück hatte Jürgen keine schwerwiegenden Verletzungen, sodass er bei der nächsten Begegnung wieder dabei sein kann.
Vor den Doppeln stand es ziemlich aussichtslos 2:4. Für Jürgen spielte im Doppel Rolf Bohley mit Rainer. Beide fanden nie richtig zum Spiel, sodass eine 1:6, 2:6 Niederlage unvermeidlich war. Doppel 2 mit Michael und Reiner wurde klar gewonnen. Doppel 3 mit Joachim und Peter gewann nach verlorenem 1. Satz klar den 2. Satz, aber nachdem wegen des mittlerweile verlorenen Doppels 1 die Niederlage unabwendbar war, fehlte die nötige Spannung, sodass der Matchtiebreak nach 9:6-Führung doch noch 9:11 verloren ging. Der Endstand 3:6 war angesichts des Spielverlaufs und der Siegchancen doch etwas zu hoch.

08.07.2017, 14 Uhr: Heimspiel gegen SPG TA TSV/TA WSF/TC Wernau

Zum Heimspiel gegen die ebenfalls sieglose Spielgemeinschaft aus Wernau traten die Herren 50 erstmals in Standardbesetzung Rolf Bohley (1), Joachim Mäder (2), Jürgen Weber (3), Michael Freitag (4), Reiner Schädler (5) und Peter Nädele (6) an. Wie üblich starteten Joachim, Michael und Peter. Joachim und Michael gewannen beide glatt in 2 Sätzen, während Peter mit viel Mühe im Matchtiebreak den 3. Punkt holte. Bemerkenswert: Joachim beendete sein Spiel als Erster!!!
Nach der erfreulichen 3:0-Führung konnten Rolf, Jürgen und Reiner den Erfolgskurs leider nicht fortsetzen. Rolf und Reiner verloren jeweils in 2 Sätzen, während Jürgen zumindest den ersten Satz noch gewinnen konnte. Im weiteren Spielverlauf hatte Jürgen aber keine Chance mehr und verlor im Matchtiebreak.
Mit dem 3:3-Zwischenstand war mit den Doppeln noch „alles drin“. Rolf und Jürgen verloren Doppel 1 klar mit 1:6, 1:6. Da sich Peter im Einzel eine leichte Verletzung zugezogen hatte, spielte für ihn Reinhold Bantle mit Joachim Mäder das Doppel 2. Reinhold und Joachim gewannen ihr Doppel überlegen mit 6:0, 6:1, und auch Michael und Reiner siegten ohne größere Probleme. Damit stand der erste Sieg der Saison mit 5:4 fest!

22.07.2017, 14 Uhr: Auswärts gegen TA VfL Pfullingen 2

Zum letzten Spiel der Saison trat die H50-Mannschaft beim Tabellenführer Pfullingen II an. Da sich sowohl Jürgen Weber als auch Peter Nädele beim letzten Spiel verletzt hatten mussten wieder Ersatzspieler aus der H65-Mannschaft aushelfen. So traten die Gönninger in einer sehr starken Besetzung mit Rolf Bohley (1), Reinhold Bantle (2), Rainer Winter (3), Joachim Mäder (4), Michael Freitag (5) und Reiner Schädler (6) am Samstag um 14 Uhr gegen eine Pfullinger Mannschaft an, bei der es um Meisterschaft und Aufstieg ging!
Auf 3 Plätzen begannen Reinhold, Joachim und Reiner. Schon beim ersten Satz war die Spannung groß. Reiner konnte einen Satzverlust gerade noch abwenden, während Reinhold gegen einen sehr starken Gegner trotz heftiger Gegenwehr mit 5:7 unterlag. Nur Joachim gewann klar mit 6:3. Im 2. Satz geriet Reinhold gegen einen immer stärker spielenden Gegner schnell in Rückstand. Joachim verlor den 2. Satz völlig überraschend mit 6:0 und lag auch im Matchiebreak schnell zurück, während Reiner weiterhin auf der Siegerstraße blieb. Aber noch bevor die 3 Spiele beendet werden konnten, setzte ein heftiger Gewitterregen die Plätze unter Wasser und zwang zu einer längeren Regenpause. Gegen 16:45 Uhr konnte dann weitergespielt werden. Reiner beendete sein Spiel wie erwartet siegreich. Joachims Gegner fand nach der Unterbrechung nicht mehr ins Spiel zurück sodass der Matchtiebreak nach 8:5 Rückstand völlig überraschend doch noch mit 10:8 von Joachim gewonnen wurde. Reinhold konnte zwar noch ein Spiel gewinnen, verlor dann aber doch auch den 2. Satz.
Zwischenstand nach ca. 3 Stunden: 2:1 für Gönningen!
Im 2. Durchgang blieb Rolf chancenlos, während Michael trotz Rückenproblemen souverän den 3. Punkt holte. Bei Rainer musste wieder der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Nach spannendem Verlauf, bei dem über weite Strecken der Gegner im Vorteil war, konnte Rainer das Blatt doch noch im letzten Moment wenden und mit 10:8 den 4. Punkt holen.
Vor den Doppeln benötigte Gönningen nur noch einen Punkt zum Sieg, für Pfullingen reichte eine 4:5 Niederlage immer noch für die Meisterschaft. Pfullingen musste also 2 Doppel gewinnen!
Gönningen setzte auf die bewährten und eingespielten Doppel Reinhold/Rainer (D2) und Michael/Reiner (D3). Rolf und Joachim, die in der Runde noch nie gemeinsam gespielt hatten, bildeten Doppel 1. Michael und Rainer ließen beim 6:1, 6:0 ihren Gegnern keine Chance, sodass für Gönningen der Sieg schon früh feststand. Rolf und Joachim hatten zwar deutlich mehr Mühe, konnten aber mit starkem Spiel in 2 Sätzen den 6. Punkt sichern. Nun war alles entschieden, trotzdem entwickelte sich das Spiel von Reinhold und Rainer zu einem Krimi! Nach verlorenem ersten und ausgeglichenem 2. Satz war hier schon der Tiebreak für den Satzausgleich notwendig. Erst im Matchtiebreak konnten Reinhold und Rainer den 7. Punkt sichern. 3 Doppelsiege für die H50-Mannschaft – wann gab es das zum letzten Mal?
Obwohl damit der Pfullinger Mannschaft die Meisterschaft genommen wurde, gab es noch einen sehr kameradschaftlichen Ausklang mit gutem Essen und Trinken im Pfullinger Sportheim.