TGG
Tischtennis


Donnerstag, 18.10.2018 16:33

Rückzug der II. Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb

Liebe Sportskameraden der Fußballabteilung,

die Abteilungsleitung der TG Gönningen hat es leider...

Montag, 08.10.2018 13:21

Kinderturnstunden haben noch freie Plätze

 

Die Kindergarten-Vorschul-Turngruppe am Dienstag braucht dringend Verstärkung, damit sie...

Donnerstag, 02.08.2018 14:19

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre)

Kindergarten-Vorschulturnen (4-6 Jahre) mit neuem Übungsleiter jetzt immer Dienstags in der...

Montag, 14.05.2018 11:09

Werbung im Jubiläumsbuch „100 Jahre TG Gönningen“

Aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der TG erscheint im Herbst 2018 unter der Leitung von Prof....

Sonntag, 11.03.2018 18:13

TT: Wie stehen unsere Mannschaften?

1.Mannschaft Kreisliga A1:

Die ERSTE hat noch vier Spiele vor dem Schläger. Die Ausgangssituation...

TT: 2.Mannschaft - Ein fast perfektes Unentschieden

Unsere Herren 2 gegen den FC Reutllingen 1, so hieß das Spitzenspiel der Kreisklasse B3 am Wochenende!

Kreisklasse B Gr. 3:

TG Gönningen II : FC Reutlingen I  8:8

Am 24.11.2012 um 18.00 Uhr bekam es unsere 2. Mannschaft mit dem FC Reutlingen 1 zu tun. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren nicht gerade rosig, mussten wir doch mit 3 Ersatzspielern antreten. Maier, Flohr und Haditsch waren etatmäßig dabei. Linder, Günther und Grimm sprangen in die Bresche. Als wir dann auch noch sahen, dass der FCR in Bestbesetzung antrat, wurde es doch ein wenig mulmig in der Magengegend. Nun gut, die Parole lautete "das Beste aus der Situation zu machen".

In den Eingangsdoppeln lief es nicht schlecht für uns. Flohr/Haditsch hatten mit Rößler/Reinhard keine größeren Probleme. Der erste Satz ging noch flöten, dann hatten sie sich aber eingespielt und ließen ihren Kontrahenten keine Chance mehr. Maier/Günther standen gegen Prygiel/Lorenz auf verlorenem Posten. Umso überraschender war der Sieg von Linder/Grimm gegen die doch sehr schwer zu spielenden Geprägs/Boppenmaier. 2:1 aus den Eingangsdoppeln hatte wohl keiner auf dem Schirm. Unser 1. Paarkreuz konnte diese Führung aber leider nicht ausbauen. Beide kämpften wie wild, unterlagen aber jeweils in 5 Sätzen ihren Gegnern und auch Haditsch hatte gegen Geprägs nur das Nachsehen.

Einen Lichtblick brachten die Spiele von Christoph Linder und Reinhold Günther, die beide auf unsere Habenseite notiert werden konnten. Grimm verlor aber gegen Reinhard erneut in 5 Sätzen, so dass nach der ersten Runde ein 4:5 auf der Anzeigentafel zu lesen war. Jetzt kam das Spitzenspiel, die Nr.1 des TGG (Maier, Ralf) gegen Nr.1 des FCR (Prygiel, Thorsten). Das Spiel wogte hin und her, und auch hier musste mal wieder der 5.Satz hinzugezogen werden, um den Sieger zu ermitteln. Und nicht nur das, der 5. ging auch noch in die Verlängerung, 13:11 konnte Maier das Spiel gewinnen. Flohr musste jetzt gegen Lorenz ran, und zeigte hier eine  tadellose Leistung. 3:0 Sätze sprachen eine klare Sprache. Haditsch konnte unsere 6:5 Führung noch einmal um ein Pünktchen erweitern, indem er gegen Rößler in 5 Sätzen die Oberhand behielt. Linder, der zwar immer besser wird, konnte aber gegen Gepägs nichts ausrichten. Obwohl er in den drei Sätzen nur mit je 9:11 unterlag, war er danach etwas angefressen und wollte seinem Gegner, einem Materialspieler, nicht zum Sieg gratulieren; ehe er sich eines besseren besann und dann zu seinem Gegner ging, sich entschuldigte und diesem gratulierte. Günther konnte sein zweites Spiel an diesem Abend leider nicht nach Hause holen und auch Grimm verlor sein zweites Einzel, so dass es jetzt 7:8 stand.

Das Schlussdoppel musste also die Entscheidung bringen. Hier mussten sich Flohr/Haditsch gegen Prygiel/Lorenz beweisen. Auch hier brauchten die beiden wieder den ersten Satz, um sich einzuspielen, ehe sie dann 3:1 gewannen und das Unentschieden perfekt machten. Und was für ein Unentschieden, 8:8 Spiele, 32:32 Sätze und 588:583 Bälle (oder haben wir mit 5 Bällen gewonnen???).

Es spielten:  Flohr/Haditsch 2:0, Maier/Günther 0:1, Linder/Grimm 1:0

                  Maier 1:1, Flohr 1:1, Haditsch 1:1, Linder 1:1, Günther 1:1, Grimm 0:2

27.11.2012 17:32 Alter: 6 Jahre